© Fondation Oskar Kokoschka, Vevey

Bei der Stiftung

Permanente Ausstellungssäle im Musée Jenisch

Ab 25. Februar 2020 (ausser während Aufbau von Ausstellungen) (Wiedereröffnung am 13. Mai 2020)
Vevey, Musée Jenisch, Espace Kokoschka

Das Musée Jenisch widmet Oskar Kokoschka mehrere permanente Ausstellungssäle. In einem biografischen Raum vermitteln Fotos und eine Chronologie einen Einblick in das abenteuerliche Leben des Künstlers, während in einer Kunstkammer aufgezeigt wird, in welchem Umfeld Kokoschka ab 1953 bis zu seinem Tod in Villeneuve in der Schweiz gearbeitet hat. Zu sehen sind hier nicht nur Utensilien, die der Künstler für seine Gemälde, Zeichnungen und Lithografien brauchte, sondern auch Objekte aus seiner persönlichen Sammlung, Bücher aus seiner Bibliothek und seine grosse Tapisserie Amor und Psyche. Meisterwerke aus der Gemäldesammlung, die besonders repräsentativ sind für das Schaffen des Künstlers, werden zudem regelmässig ausgestellt.

Musée Jenisch Vevey

Anderswo

Das Comeback. Bauhaus Meister Moderne

29. September 2019 – 12. Januar 2021 [verlängerte Leihgabe bis zum 31. Januar 2021]
LEIHGABE EINER MALEREI / Halle, Kunstmuseum Moritzburg

Die große Sonderausstellung, eine Rekonstruktion der ersten Sammlung moderner Kunst des Museums, hat hochkarätige Meisterwerke aus internationalen Sammlungen mit bislang selten bzw. noch gar nicht gezeigten Werken vereint. Sie war die zentrale Kunstausstellung Sachsen-Anhalts und damit neben der Eröffnung des neuen Bauhaus Museums in Dessau einer der Höhepunkte in Sachsen-Anhalt im Jubiläumsjahr «100 Jahre Bauhaus».